Bioresonanztherapie

Die Bioresonanztherapie (griech. bios = Leben, lat. resonare = mitschwingen, widerhallen) ist eine Regulationstherapie, die die körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte aktiviert und stärkt. Eine Methode die schnell, sowie frei von Nebenwirkungen und Risiken, Linderung bei vielen Krankheitsbildern ermöglicht.

Wie funktioniert die Bioresonanztherapie?

Alles was uns umgibt, jedes Lebewesen und jeder Gegenstand, strahlt Informationen in Form von Schwingung ab. Diese Tatsache macht sich die Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt zu Nutzen. Das Bioresonanzgerät empfängt mittels spezieller Elektroden, die Informationen des Patienten, analysiert sie und gibt sie in umgewandelter Form zurück.

Heilpraktiker Potsdam Bioresonanztherapie
Heilpraktiker Potsdam Bioresonanztherapie
Bioresonanztherapie Potsdam

Die Behandlung: 

Der Patient wird mittels Magnetbändern an das Gerät angeschlossen und kann sich Dauer der Behandlung einfach entspannt auf der Liege zurück lehnen, während das ihn umgebende Schwingungsfeld wirkt.

Die Anzahl der Behandlungen ist auf das Anliegen des Patienten abgestimmt. Der Zeitaufwand für die erste Behandlung beträgt ca. zwei Stunden.
Die Folgesitzungen (sofern notwendig) dauern ein bis zwei Stunden.

Meine ganz persönliche Erfahrung:

Jeder Mensch ist individuell und so hat auch jede Krankheit eine ganz eigene Geschichte.
Deshalb ist die Ursache von gesundheitlichen Fragen, oft nicht gleich zu erkennen.
Die Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt, ist ein ausgereiftes Behandlungskonzept und dazu in der Lage, diese versteckten Ursachen aufzuspüren.

Auch wenn das Verfahren noch nicht von der Schulmedizin anerkannt wird, sprechen die Erfolge, die ich, sowie andere Heilpraktiker und Ärzte, mit diesem Gerät erzielen, für sich.